Pflegestellen gesucht

Dringend Pflegestellen gesucht!

Alle Jahre wieder... Wie jedes Jahr rollt ab Mai erfahrungsgemäß die Katzenflut wieder auf uns zu! Unsere Unterbringungskapazitäten sind für ca. 60 Katzen ausgelegt. In den letzten Jahren mussten wir in Spitzenzeiten die dreifache Anzahl unterbringen. Die Umgebung und die Haltung mehrerer Katzen im einem Raum bedeuten Stress für die Samtpfoten. Unter Stress sind Katzen viel anfälliger für Viruserkrankungen. Des weiteren breiten sich evtl. eingeschleppte Krankheiten aufgrund der Gruppenhaltung schneller aus. Aus den Erfahrungen der letzten Jahre hält der massive Zulauf bei gleichzeitig geringen Vermittlungschancen wegen der Sommerferien bis Ende September an. Besonders schwer haben es bereits geschwächte und sensible Tiere, verwaiste Katzenbabys, Katzen, die eine spezielle Behandlung oder sehr viel Ruhe bedürfen und scheue Zeitgenossen.

Hierfür benötigen wir dringende Hilfe von echten Katzenfreunden. Deshalb suchen wir wieder:

Menschen aus dem Raum Lippstadt und der näheren Umgebung mit einem Herz für Tiere, die möglichst Erfahrungen im Umgang mit Katzen mitbringen sollten, gerne etwas von ihrer Freizeit für die Pflege der Samtpfoten opfern und die räumlichen Gegebenheiten (optimal: ein leerstehender bzw. ungenutzter Raum) haben. Ein eigenes Fahrzeug sollte auf jeden Fall vorhanden sein, um gegebenenfalls notwendige Tierarztfahrten durchführen zu können.

Wer welches Tier unterbringen kann, hängt von weiteren Faktoren ab. Zum Beispiel eignet sich ein ruhiger Haushalt gut für scheue Kätzchen, ältere und ruhige Tiere haben nichts dagegen, wenn das Pflegefrauchen (oder Pflegeherrchen) berufstätig ist, "Päppelfälle" benötigen mehr Fürsorge und sind am besten in einem Haushalt untergebracht, wo fast immer jemand da ist. Wer die Möglichkeit hat, verwaiste Katzenkinder bei sich aufzunehmen , sollte sich bewusst sein, dass sie im regelmäßigen Abstand von wenigen Stunden gefüttert werden müssen.

Unser Tierschutzverein stellt für die Unterbringungszeit Futter, Katzenklo, Katzenstreu, Decken, Körbchen und Katzenbaum. Evtl. anfallende Tierarztkosten werden, nach Rücksprache mit der Tierheimleitung, übernommen. Bei Problemen unterstützen wir Sie mit Rat und Tat.
Unsere Pflegestellen übernehmen die artgerechte Pflege, evtl. notwendige Fahrten zum Tierarzt und empfangen mögliche Interessenten zur dauerhaften Übernahme der Katze.

Vorteile:
Die Katzen fühlen sich in einer "familiären Umgebung" viel wohler und danken es mit Wohlbefinden und Gesundheit. Durch den intensiveren Kontakt zum Menschen oder evtl. vorhandene andere Tiere im Haushalt wird es ermöglicht, die Katze besser zu beschreiben, um das Tier in seine für es am besten geeignete endgültige Bleibe zu übergeben.

Wer uns helfen möchte, melde sich bitte unter: (02941) 65179 oder per Anmeldeformular

Aber nicht nur für Katzen(kinder) werden Pflegestellen gesucht. Auch die zahlreichen Wildtierbabies, die uns ins Haus stehen (Eichhörnchen, Wildkaninchen, Vogelkinder) sowie Reptilien benötigen fachgerechte Hilfe und Unterstützung.


Wenn Sie sich mit einer dieser Arten besonders gut auskennen und uns unterstützen können, sprechen Sie uns bitte an.
Wir sind für jede Hilfe dankbar.

 


[Home]