Katzen

von Privat

Den Service, Ihr Tier hier auf der Homepage vorzustellen, bieten wir kostenlos an - dennoch bitten wir um eines:

Wenn Sie Ihr Tier erfolgreich in eine neue Familie geben konnten, denken Sie bitte an die Pelznasen, die nicht so viel Glück haben und länger im Tierheim auf Ihre neuen Menschen warten müssen. Wir freuen uns über jede Unterstützung, sei durch die Überweisung einer Geldspende für die Sanierung des Tierheimgebäudes (steuerlich absetzbar) oder auch die Übergabe einer Futterspende (in diesem Fall aber am besten Katzendosenfutter und Katzentrockenfutter, denn davon benötigen wir "Unmengen"...) oder aber über eine Mitgliedschaft...

Vielen Dank !!!

Die Katzen, die Sie hier finden, sollen nach Möglichkeit nicht ins Tierheim. Ihre Besitzer kommen aus unserem Einzugsgebiet und versuchen, sie von Zuhause aus in ihre neue Familie zu vermitteln. Die Vermittlung läuft nicht über uns sondern ist reine Privatangelegenheit.

Hinweis für die "Noch-Katzenhalter":
Sie sollten den möglichen Interessenten "gut auf den Zahn fühlen". Schauen Sie sich die neue Familie genau an. Lernen Sie sie in Ruhe kennen, lassen Sie sich Ausweis etc. zeigen und machen Sie die Übergabe des Tieres schriftlich. Räumen Sie sich selbst das Recht ein, die Haltung nachzukontrollieren. Und: verschenken Sie niemals ein Tier - denn wir haben leider die Erfahrung gemacht, dass das, was nichts kostet, schnell angeschafft wird, im Zweifelsfall aber auch genau so schnell wieder "über" ist...

Hinweis in eigener Sache:
Da wir sehr leider nur selten Rückmeldungen erhalten, ob ein Tier bereits vermittelt werden konnte, halten wir es zukünftig so, dass die Vermittlungsanzeige zum Ende des Monats gelöscht wird, wenn wir nichts Gegenteiliges hören.

Melden Sie - als "noch"-Katzenhalter - sich bitte selber zum Ende eines Monats per Mail oder telefonisch im Tierheim, wenn wir die Anzeige weiterhin stehen lassen sollen - und selbstverständlich auch direkt nach einer erfolgreichen Vermittlung. Damit helfen Sie uns, diese Seite für Besucher aktuell, attraktiv und interessant zu halten.

Wir bitten um Verständnis für diese Entscheidung, denn die Homepage wird ehrenamtlich und unentgeltlich erstellt, so dass es für uns einen immensen Zeitaufwand bedeutet, monatlich nachzufragen.


Nächste Aktualisierung (Löschung) von Daten auf dieser Seite erfolgt im Juni 2017!

Sollte Ihr Tier noch ein Zuhause suchen und hier dargestellt sein, melden Sie sich bitte bei uns. Erhalten wir keine Rückmeldung bis zum 01.06.2017, werden Foto und Beschreibung gelöscht!
Diesen Schritt müssen wir leider gehen, da die Rückmeldungen immer wieder vergessen werden!

     
Anton & Blanca

zur Vermittlung gemeldet am 6.7.2017

Unsere beiden Fellpopos suchen ein neues, liebevolles Zuhause, da bei mir leider eine Allergie festgestellt wurde. Man ging erst nur von einem immer wiederkehrenden Schnupfen aus, aber der Allergietest sagt leider etwas anderes.

Wir sind sehr traurig, aber es muss nun ein neues, liebevolles Zuhause her. Die beiden Süssen sind ein Jahr alt, kastriert und erfreuen sich bester Gesundheit. Sie sind Wohnungs- und Balkonkatzen. Anton (der Fluffige ;) ) und Blanca haben einen absolut prima Charakter. Sie sind entspannt und machen keinen Quatsch. An Blanca ist allerdings ein kleiner Hund verloren gegangen, denn sie bringt gern Stöckchen ;). Die beiden laufen auch an der Leine, haben also auch schon den Wald kennengelernt.

Es wäre schön, wenn wir jemanden finden würden.

Die Telefonnummer lautet: 0151 61 040 206
 

Tinka

zur Vermittlung gemeldet am 12.05.2017

Da Tinkas Frauchen vor einiger Zeit verstorben ist, befindet sie sich im Moment in einer privaten Pflegestelle.
Hier kann sie jedoch aufgrund der bereits vorhandenen Katzen nicht bleiben. Sie ist zwölf Jahre alt, stubenrein, sehr lieb und verschmust. Damit sie nicht ins Tierheim muss, soll sie von hier aus vermittelt werden.
Kontakt: Telefon 02941 / 3720

 
Peterle

Peterle wurde ursprünglich über das Tierheim Lippstadt kastriert und am Fundort wieder freigelassen, da er nicht wirklich zahm war. Inzwischen hat er sich selbst ein Zuhause gesucht, kann dort aber nicht auf Dauer bleiben, weil er die bereits vorhandenen betagten Katzen bedrängt und für die alten Samtpfoten einfach zu temperamentvoll ist. Seine bisherige Dosenöffnerin wünscht ihm so sehr ein eigenes Zuhause. Vielleicht klappt es ja auf diesem Wege.
Der hübsche Langhaarkater braucht etwas Zeit, um aufzutauen, dann lässt er sich auch gern kämmen :o)) ). Er sucht nun endlich seine eigene Familie als Einzelkater im Haushalt, aber auf jeden Fall wieder mit Freigang.
Kontakt über: 02902 700918
 
Coco & Chanel

zur Vermittlung gemeldet am 13. Januar 2017, Standort Wadersloh
Coco (kastrierter Kater) und Chanel sind auf der Suche nach einer neuen Familie, die ihnen nach einer Eingewöhnungszeit Freigang bieten kann. Bei Menschen, zu denen sie Vertrauen gefasst haben, sind sie sehr lieb und kuscheln. Die beiden Tiere sind ca. 6 - 7 Jahre alt. Kater Coco humpelt manchmal etwas (das Resultat eines alten, damals nicht behandelten Beinbruchs), er scheint aber keine Schmerzen zu haben.
Es wäre schön, wenn sich Menschen mit etwas Katzenverstand und Geduld (da die beiden erst Vertrauen fassen müssen) finden, da sie aufgrund eines Eigentümerwechsel am bisherigen Wohnort nicht bleiben können.

Hunde und Artgenossen sind kein Problem für die beiden.
 

Kira (vormals 121029-Mausi).

Zur Vermittlung gemeldet am 30.6.2016 mit folgendem Hilferuf:

"Kira hat sich seit meiner ersten Schwangerschaft Ende 2013 von der Familie abgewandt. Sie und mein anderer Kater sollten als Hauskatzen mit Ausgang auf die Terasse gehalten werden. Seit der Schwangerschaft zog es sie vermehrt nach draußen. Sie fand ständig einen Weg auszubüchsen und wurde unsauber. Ich tat dies zunächst als Protestpinkeln ab, da sie ja ständig nach draußen wollte. Also ließ ich beiden Katzen ihren Ausgang. Seitdem ist sie Freigängerin.

Die Unsauberkeit blieb jedoch. Ein Test beim Tierarzt bestätigte, dass es sich um eine Blasenentzündung handelt. Sie war Wochen/Monate in Behandlung. Kein Antibiotika schlug an. Der Tierarzt schickte dann eine Probe ins Labor. Ergebnis war, dass das zuvor gegebene Antibiotika hätte anschlagen müssen, sie aber scheinbar resistent dagegen sei.

Der Tierarzt teilte mir daraufhin mit, dass es sich um eine stressbedingte Blasenentzündung handeln müsse. Stressfaktoren seien Schwangerschaft/Baby, nicht die Möglichkeit jederzeit nach draußen zu gelangen, insbesondere nachts (keine Katzenklappe), und ein biestiger Kater in der Nachbarschaft. Ich habe daraufhin noch eine Therapie mit Globulis versucht, die ebenfalls erfolglos blieb. Danach habe ich einen Tierarztwechsel durchgeführt, um eine zweite Meinung einzuholen. Dieser kam allerdings zu dem gleichen Ergebnis.

Kira fühlt sich unwohl bei uns und ich kann ihr lediglich für Blasenentzündung bestimmtes Futter geben, das jedoch die Bakterien bislang nicht gänzlich beseitigt.

Daher ersuche ich schweren Herzens Ihre Mithilfe um erneute Vermittlung meiner Katze."

Vermittlungsanfragen unter folgender Telefonnummer: 0152 32 71 32 48 / 02384 98 0 75 20

Anm. Tierheim:
Wer kann Kira ein Zuhause mit ständiger Freigangmöglichkeit ohne kleine Kinder bieten?
Der neue Dosenöffner müsste in den Schutzvertrag des Tierheims einsteigen - das ist nichts Schlimmes, nur eine Formalie, damit wir wissen, wo unser ehemaliger Schützling landet.

 

Nachtrag 01.05.2017:
Da wir von vielen Einstellern auf dieser Seite seit Wochen nichts mehr gehört haben, wurde diese Seite - wie oben angekündigt - zum 30.04.2017 aktualisiert!

Die Nächste Löschung von Tieren ohne Rückmeldung erfolgt im Juni 2
017

 

[Home]