-- Katzen in Pflegestellen --
-- und: unsere jüngesten Schützlinge --

Soooooo.....

... es ist soweit - die Babysaison ist eröffnet



4 Katzenkinder
Hera, Hermes, Herkules und Hunter

Im Tierheim seit 20.05.2017 (Pflegestelle)
Fundkätzchen aus Lippstadt (Mama wird noch eingefangen, aber die Zwerge sind schon mal in Sicherheit)
geb. ca. April 2017 - Infos folgen zu gegebener Zeit, Vermittlung frühestens Anfang Juli


4 Ilona Babies
Im Tierheim seit 18.05.2017
Fundkätzchen aus Lippstadt (mit Mama)
geb. 14.05.2017 - Infos und Fotos folgen zu gegebener Zeit


Zwerg Nr. 2 - Blümchen

Im Tierheim (Pflegestelle) seit 12.05.2017
kleines Fundkätzchen aus Lippstadt-Dedinghausen (mitten im Feld)


Zwerg Nr. 1 (Willi oder Wilma)

geboren im Tierheim am 27.04.2017
Hier möchten wir einmal unsere jüngste Pelznase vorstellen. Dieser kleine Sonnenschein hat am 27.04.17 bei uns das Licht der Welt erblickt. Als Einzelkind wird das Kitten von der Mama rührend umsorgt und ist natürlich als unser erstes Baby in diesem Jahr der Liebling des gesamten Pflegeteams. Interessenten nehmen wir allerdings noch nicht entgegen, da die Vermittlung erst im Juli erfolgt.
Sobald Zwerg Nr. 1 aus dem Gröbsten heraus ist, erhalten Sie an dieser Stelle weitere Infos.

Aber bitte geben Sie auch den Pelznasen aus dem vergangenen Jahr eine Chance, denn auch die jetzigen soooo putzigen Zwerge werden irgendwann groß...
Alyn

Im Tierheim seit 22.8.2016 (Pflegestelle)
Fundkatze, zunächst mit 2 Babies, am 23.8.2016 wurden noch 3 weitere Babies gebracht, die inzwischen alle ein neues Zuhause gefunden haben.
Die bildhübsche Mama Alyn war anfangs sehr scheu, hat aber in den letzten Wochen jedoch zunehmend Vertrauen gefasst. In der Pflegestelle
genießt sie Streicheleinheiten und wird immer zutraulicher. Die Katzendame hat gelernt, zu spielen und liebt ganz besonders das Spiel mit einer Angel :o) wie man hier unschwer erkennen kann.

Übrigens: Alyn kennt einen katzenverträglichen Hund - und der stört sie überhaupt nicht, vermutlich hat sie niemals schlechte Erfahrungen mit Hunden gemacht und ist hundeverträglich. Sie braucht in ihrem neuen Zuhause Menschen, die ihr anfangs etwas Zeit geben, um aufzutauen. Ist das Eis erst gebrochen, nimmt sie gern Leckerchen und spielt ausgiebig.

PipiLotta
(Foto 17.03.2017)
Im Tierheim (Pflegestelle) seit 23.9.2016
ehemaliges Fundkatzenkind aus Lippstadt (Juchaczstraße), damals in einem sehr schlechten Zustand; Das kleine Mäuschen musste erst einmal aufgepäppelt werden und sucht nun eine neue Familie. Inzwischen hat sie sich gut gemacht und möchte dringend ein eigenes Zuhause.
Nachtrag 18.03.2017: PipiLotta ist immer noch sehr zart, aber sie macht sich. Sie ist ihrem Alter entsprechend quirlig. Alles, was sich durch die Gegend schießen lässt, nutzt sie als Spielzeug. :o) Sie ist zwar noch etwas scheu, wenn man auf sie zugeht, nutzt aber jede Gelegenheit, Streicheleinheiten zu bekommen und ist sehr verschmust und anhänglich. Einzelhaltung wäre für sie viel zu langweilig - ein netter, ebenfalls verspielter Artgenosse wäre so ganz nach ihrem Geschmack. Ein evtl. vorhandener Hund sollte katzenfest sein, wenn sie ihren Spieldrang auslebt. Aus der Pflegestelle kennt sie sowohl Artgenossen als auch Hunde.


Melo (dy)
(Foto 17.03.2017)
Im Tierheim (Pflegestelle) seit 30.9.2016
Melody jetzt Melo (Kater) hatte ein Geschwür auf dem rechten Auge – das wurde erfolgreich entfernt jedoch bleibt das Auge etwas trüb – es beeinträchtigt Ihn aber nicht.
Melo hat einen Nabelbruch der z.Z. noch nicht behandelt werden muss (wächst sich vielleicht noch aus), sonst könnte man das bei der Kastration gleich mit erledigen.
Er ist verspielt – Katzenangel – Zeitung – Bälle.... einfach alles was sich bewegt, findet er toll.


Bibbi & Fina
(Fotos 17.03.2017)
Im Tierheim (Pflegestelle), seit 10.10.2016
Fundtkatzen aus Büren
Bibbi (rote Katze) verspieltes Mädel und eine Katzenangel ist bei ihr ein Muss!
Fina (schildpatt Katze) etwas zurückhaltend, aber verstecken spielen und beobachten findet sie super.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben diese 3 ehemals „Wilden“ sich sehr gut entwickelt. Sie lassen sich mittlerweile anfassen – streicheln und der Dosenöffner steht hoch im Kurs – Futter ist einfach das Größte.
Leider tragen alle 3 den Corona Virus (Ausscheider) in sich, so dass ein hochwertiges Trockenfutter, sowie selbst gekochtes Futter z.Z. noch notwendig ist, um Durchfälle zu vermeiden.

Um Stress zu vermeiden, währe es toll, wenn Melody, Bibbi und Fina zusammen bleiben könnten – bei Menschen die sich auskennen - mit gesichertem Garten und Zuwendung. Das das nicht einfach wird, wissen wir.
Zumindest sollten aber zwei zusammen bleiben und Nr. 3 zu einem verträglichen Artgenossen mit Coronanachweis vermittelt werden.
Das Tierheim berät sie gern.


Duffy & Dutch - reserviert -
(Fotos vom 15.12.2016)
Im Tierheim (Pflegestelle) seit 22. Mai 2016
Fundkatzenkinder aus Lippetal (zwei Mädchen) - ursprünglich sehr kleine Flaschenbabys - haben sich prima entwickelt
Duffy und Dutch werden Ende März von ihrer Pflegestelle fest übernommen. Sie haben es geschafft und dürfen bleiben :o). Die beiden stehen daher nicht mehr zur Vermittlung.


[Home]